we are

<<the gospel family>> 2017

Den gospel leben, nicht nur vorsingen. Besinnlich, mitreissend, besänftigend, aufwühlend, beglückend. So erleben, laut zeitungskritiken, die zuhörer unsere konzerte, unsere musik. Uns als chor.

<<Die Improvisationskunst des Klangkörpers <<the gospel family>> ist unübertrefflich!>> schrieb eine zeitung. Eine grosse  ehre, über die wir uns riesig freuen. Und wir sind stolz darauf.

Im laufe der zeit, seit den 80er jahren, wuchs ein chor heran, der sich einen eigenen, unverwechselbaren stil geschaffen hat. Nicht kopierte original-stimmsätze us-amerikanischer gospelchöre, sondern von blues, reggae, soul, rock und swin‘ gefärbter und geprägter gospel, gelebt und gesungen mit den uns weissen gegebenen interpretations- und intonationsmöglichkeiten.

Die performance wächst und entsteht während eines konzertes. Der chor nimmt die stimmungen seines publikums, des raumes, des wetters auf, lässt entstehenden eigendynamiken ihren raum.

Die gospels werden nicht einfach nur vorgesungen. Sie werden in die menschen hinein gesungen. Und werden beatmet,  gelebt, Riechen nach dem was draussen passiert.

Nach strasse. Nach leben. Nach den menschen und ihren geschichten. Ihrem ich.


<<the gospel family>> und ihr leiter, die solistinnen und solisten, die band und das publikum gestalten die events, erleben und leben die performance gemeinsam. Mit ihnen, dem publikum. Das macht die gruppe, bestehend aus den teilchören rheinfelden, zofingen und worb so einzigartig. So unverwechselbar.

Sicher, die grösse von gegen 110 sängerinnen und sängern, im alter von 15 bis weit nach oben, ist respektabel und spektakulär. Aber nur bedingt von bedeutung.

Nicht die grösse eines chores bestimmt dessen qualität, sondern das, was die einzelnen mitwirkenden, seien es sänger oder musiker, in sich tragen, mit- und einbringen: Sich selbst!


werden sie friend.....